• DE
Spektren MAXI-Flash professional RESCUE

Die meist gestellte Fragen (FAQ) in Zusammenhang mit unseren Produkten lauten:

Wie funktionieren die MAXI-Flash Leuchthalsbänder? Was ist bei Euren Spielzeugen anders?

Aber für uns stellte sich von Anfang immer die Frage: Was sieht der Hund und wie gesund sind unsere Produkte für meinen Vierbeiner?

Fangen wir mit den Leuchthalsbänder an:

Dazu Anmerkungen von Michael Schöning.

MAXI-Flash Leuchthalsbänder sind Fertigprodukte. Einfach per Knopfdruck einschalten, benutzen und Du brauchst Dir keine weiteren Gedanken mehr machen.

Für jede Anwendergruppe gibt einen Typ von Leuchthalsband. Da diese Erfindung auch patentrechtlich Signal-Lichtschlauch heißt, haben wir für jede Anwendung ein eigenes, eindeutiges Lichtsignal. Der Fachmann spricht von einer Kennung. So eine Kennung findest Du in der Schiff- und Luftfahrt, aber auch im Straßenverkehr.

Eindeutige Signale sind dort z.B. der Warnblinker eines Autos - Vorsicht, stehendes oder langsam fahrender Teilnehmer im Straßenverkehr. Jeder von Euch weiß nun, was er vor sich hat, wenn dieses Signal sieht und w i e d e r e r k e n n t.

Für das MAXI-Flash Leuchthalsband gibt es Kennungen für

  • Ihren Hund in Signal Rot, Signal Gelb oder Signal-Rot Gelb
  • den Rettungshund in Signal Blau-Rot
  • den Jagdhund in Signal Cyan oder Cyan-Rot
  • den Polizeihund in Signal-Blau

Neben verschiedenen Farben sind die Leuchtdauer und die Wiederkehr unterschiedlich.

Im Vergleich zum Auto oder Fahrrad, muss der Hund nicht seinen Weg nach vorn beleuchten, sondern nur selbst gesehen werden. Daher ist die abgestrahlte Lichtleistung nicht mit denen eines Auto oder Fahrrades vergleichbar und sie muss nicht sehr groß sein.

Wenn das Lichtsignal nun für eine kurze Zeit ein- und wieder ausgeschaltet wird und sich der Hund bewegt, muss sichergestellt sein, dass er auch von Dir gesehen wird. Die Zeit ist auf Dein Auge abgestimmt. Würde das Licht dauern zu sehen sein, verliert es sich schnell in einer Vielzahl von Lichtern in der Stadt. Hinter jedem Hindernis käme zu einer Abschattung und das Dauerlicht würde unregelmäßig unterbrochen. Fügen wir dem Lichtzeichen eine regelmäßige Unterbrechung zu, speichert sich unser Gehirn diese Folge ab und wir e r k e n n e n diese sofort wieder. Bei der Produktserie MAXI-Flash professional kann der Hund sogar durch den Wald laufen, ohne dass Du das Tier aus dem Auge verlierst.

Hunde, Katze und das Schalenwild haben ein vom Menschen abweichende Sicht der Umwelt. Sie erkennen nicht die gleichen Farben wie wir, sondern auch nicht immer stehende Objekte oder haben einen anderen Rundum-Blick. Die spektrale Empfindlichkeit, d.h. was erkennt der Hund für Farben, spielt dabei ein große Rolle. Wir haben uns als Hersteller sorgfältig Gedanken gemacht, um nicht dem Tier zu schaden und Dir die größtmögliche Wiedererkennung des Tieres in seiner Umwelt zu gewährleisten.

In der heutigen Zeit leben wir in einer Lichtüberflutung. Wir beobachten mit Sorge, dass weder auf die Umwelt noch auf die Tiere Rücksicht genommen wird. Zunehmend beobachten wir auch eine Reizüberflutung beim Menschen wie auch beim Tier durch sogenanntes künstliches Licht. Dieses Licht wird durch elektronische Halbleiter erzeugt. Es ist für alle Lebewesen unnatürlich.

Für Deinen Hund sind im Besonderen, da er nur zwei Farbzapfen im Auge hat, blaues und gelbes Licht und deren Mischprodukte sichtbar. Rotes Licht kann er fast gar nicht wahrnehmen, aber auch ein Licht, das sich zwischen dem blauen und grünen Spektrum bewegt. Da wir das genau wissen und nachweisen können, sind MAXI-Flash Leuchthalsbänder so ausgelegt, dass diese Bereiche gemieden.

Weiterhin gehört zu einer Lichtbeurteilung auch die Energie, die von diesem Licht ausgeht. Wir haben daher die Strahlungsleistung bei den Leuchthalsbändern elektronisch begrenzt. Nur die Leuchthalsbänder der Serie MAXI-Flash professional haben eine erhöhte Strahlungsleistung, weil sie nur kurzeitig benutzt werden. Die Grenze liegt bei 30 mW, bei den Halsbändern der Serie MAXI-flash personal bei ca. 5 mW.

Dies sind wirklich biologische Grenzwerte, die wir auch weltweit von allen Herstellern fordern, die Tier mit Licht bestrahlen.

Wieso? Sieht das Hund das Licht?

 Ja - sofern er an einer reflektieren Fläche wie eine weiße Wand, eine Metallblende am Haus, einer spiegelnde Autoradkappe, einer Wasserfläche vorbeiläuft und .... das wir meist übersehen, beim Spielen oder direkten Sichtkontakt mit anderen Hunden blickt das Tier direkt ohne Augenschutz in den Lichtstrahl hinein.

Den Lidschlussreflex und das Wegdrehen des Kopfes können wir nicht bei allen Rassen beobachten. Das wird dann dem Tier zum Verhängnis. Die Folgen sind verstrahlten Augen, zerschossene Netzhaut, Netzhautirritation, Verwirrtheit, zunehmende Aggressivität, lang anhaltende Blendung.

Für den Menschen gibt es sogenannte Expositionsgrenzwerte für künstliche optische Strahlung überwacht durch das Bundesamt für Strahlenschutz.

Wir kennen kein Produkt, außen unseren Leuchthalsbändern, dass nachweislich im Lichtlabor vermessen wird. Wir sind besorgt, weil Tieren teils unbewusst durch den Endverbraucher, aber auch bewusst durch die sogenannten „Hersteller“ Schaden zugefügt wird. Diese verstößt in unseren Augen gegen den Tierschutz.

Wenn Du nicht sicher bist, was Dein bisheriges Leuchthalsband abstrahlt, dann darfst Du dieses uns gerne zusenden. Wir werden es  in unserem Lichtlabor vermessen und teilen Dir das Ergebnis mit. Diese Ergebnisse sind reproduzierbar und in jedem zertifiziertem Labor nach DIN ISO 17025 nachweisbar.

Als Dankeschön erhälst Du eines unserer MAXI-Flash-Halsbänder Deiner Wahl.

Merke:

Kaufe niemals ein Produkt für Deinen Hund, wenn Du nicht sicher bist, wie es funktioniert, was es enthält, ob es ausdünstet oder abstrahlt.

 

Zu unseren Spielzeugen …. (der Artikel wird gerade überarbeitet)